Wenn es mal wieder schneller gehen soll ...
1000 Zeichen links

Allgemein
Dieses Seminar richtet sich an Jugendfeuerwehrwarte, ihre Stellvertreter und Betreuer, aber auch interessierte Wehrführungen und Jugendliche ab 16 Jahren mit Führungsaufgaben in der Jugendfeuerwehr. Das Seminar behandelt stets ein frei gewähltes Schwerpunktthema. Zusätzlich werden aktuelle für die Jugendfeuerwehr relevante Themen aus verschiedenen Fachbereichen behandelt. Darüber hinaus stellt das Seminar allen Teilnehmern eine Plattform zum Erfahrungsaustausch dar.

Ablauf
Das Seminar findet als Tageslehrgang im Ausbildungszentrum des Kreisfeuerwehrverbandes in Nütschau an einem Samstag statt. Beginn ist um 8.00 Uhr, Ende gegen 15.00 Uhr. Nach einer kurzen Einführung schließt sich das jeweilige Schwerpunktthema an, ergänzt durch aktuell anstehende Themen oder Fragen aus den Reihen der Teilnehmer. Ein allgemeiner Erfahrungsaustausch rund um das Thema Jugendfeuerwehr findet im Anschluss statt.

Mögliche Schwerpunktthemen

Unfallverhütungsvorschrift: Vermittelt werden die zu beachtenden Vorschriften zur Unfallverhütung. Es wird auf besondere Gefahren hingewiesen, aber auch Informationen zum Umgang mit Unfällen im (Jugend-) Feuerwehrdienst gegeben.
Hygiene: Gerade auf Freizeitfahrten, auf denen das Essen selbst eingekauft, verwahrt und zubereitet wird, sind einige wichtige Grundsätze im Bezug auf die Hygiene zu beachten. Diese Grundsätze und allgemeine Informationen zu Bereichen, in denen wir bei der Feuerwehr mit Hygienevorschriften in Kontakt kommen, werden in diesem Seminarteil vermittelt.
Dienstgestaltung: In jeder Jugendfeuerwehr etablieren sich über die Jahre gewisse Gewohnheiten der Dienstgestaltung. Exemplarisch berichten in diesem Seminarteil Jugendfeuerwehrwarte über die Durchführung der Dienste in ihren Jugendwehren und sollen so Denkanstöße für die eigene Jugendarbeit vor Ort geben.
Kindeswohlgefährdung: Vor dem Hintergrund von immer neuen Schreckensnachrichten in den Medien über misshandelte und vernachlässigte Kinder werden bei diesem Thema den Teilnehmern Informationen zum Umgang mit Verdachtsfällen gegeben. Darüber hinaus wird die Arbeitsweise der Behörden erläutert und den Teilnehmern rechtliche Grundlagen zur Arbeit und zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen gegeben.
Beteiligung: Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Jugendfeuerwehr. Möglichkeiten, Werte, Rechte und Pflichten.

Schleswig Holsteiner Jugendfeuerwehren

Jugendfeuerwehr 112 Prozent Zukunft

Unsere Welt ist bunt

Landesfeuerwehrverband Schleswig Holstein


Wir sind die Stormarner Jugendfeuerwehren.

Stormarn ist ein Kreisgebiet und liegt im Süden Schleswig-Holsteins.
Jugendfeuerwehr - das bedeutet Spaß, Kameradschaft, soziales Engagement und Technik.

NACH OBEN Google+